Unsere Rösser

Die Brauereipferde – unsere vierbeinigen Arbeitskollegen.

Auf dem Feldschlösschen-Areal in Rheinfelden stehen acht belgische Brauereipferde für eine 140 Jahre alte Tradition und für echte Schweizer Braukultur.

Bei diesen treuen, vierbeinigen Arbeitskollegen handelt es sich um Belgische Kaltblüter, die in erster Linie als schwere Zugpferde eingesetzt werden. Seit fast 70 Jahren bezieht Feldschlösschen die Tiere von der Pferdehändler-Familie Deschildre aus Veurnes in Belgien – und auch in Zukunft soll die lange Tradition der stolzen Brauereipferde weiterleben.

Sorgfältige Selektion

Unsere Fuhrmänner achten darauf, dass es sich um wesensstarke, gutmütige und menschenfreundliche Tiere handelt. Damit die Pferde auch optisch zum Feldschlösschen Sechsspänner passen, werden ausschliesslich fuchsbraune Tiere mit hellblonder Mähne ausgewählt.

Tiergerechte Haltung

Selbstverständlich legt Feldschlösschen auch grossen Wert auf eine artgerechte und optimale Haltung und setzt sich für eine bestmögliche Platzierung der Tiere nach ihrem «Aktiveinsatz» ein. So verbringt der mittlerweile 25-jährige Olymp seinen Lebensabend in einem Heim der «Stiftung für das Pferd» (www.philippos.ch) und fühlt sich in den teilweise bewaldeten Juraweiden sichtlich wohl.

Sechsspänner

Der imposante Sechsspänner von Feldschlösschen ist der einzige Bierfuhrwagen der Schweiz, der von sechs stämmigen Brauereipferden gezogen wird. Das Gespann mit Fasswagen ist national bei Umzügen, Messen, Jubiläen und weiteren Festanlässen zu sehen.